Konzerte und Vorträge

Oper im Park

Beschreibung:

Oper im Park

Henry Purcell: „The Fairy Queen“

Samstag, 2. September 2017, ab 19.00 Uhr
Schloss Drachenburg, Königswinter


Die Oper „The Fairy Queen“ („Die Feenkönigin“) schrieb der englische Barock-Komponist Henry Purcell nach Motiven des berühmten „Sommernachtstraums“ von William Shakespeare. Die Oper wurde 1692 erstmals aufgeführt, und das damals schon 100 Jahre alte Theaterstück wurde dem Geschmack der Zeit angepasst: Statt einer durchgängigen Geschichte – ein Liebespaar verirrt sich in einen Zaubergarten und gerät in einen Streit zwischen Feen und Elfen – bot Henry Purcell verschiedene Episoden an, die einzelne Szenen wiedergaben. Besonderen Wert legte Purcell auf eine kurzweilige Abfolge, um lustige, „schmissige“ und gefühlvolle Szenen miteinander zu kombinieren. Die Oper war von Anfang an ein großer Erfolg und hat bis heute wegen ihrer vielen volkstümlichen Melodien nichts von ihrem mitreißenden Charakter verloren.

Diese – heute würde man sagen – Unterhaltungsshow aus Masken, Tänzen und Gesang bietet den idealen Rahmen für ein Opern-Picknick im Park: Der Schlosspark der Drachenburg bietet üppigen Platz für Picknickdecke, Sitzkissen und die passende Verpflegung, und auf einer Open-Air-Konzert¬bühne an der Vorburg kann gleichzeitig der Oper gelauscht werden. Die konzertant aufgeführte Oper ist in 5 Akte gegliedert, so dass genügend Zeit für Pausen und Müßiggang besteht.

Ab 18.30 Uhr werden die Tore des Parkes für die Opernbesucher geöffnet: Picknick-Utensilien werden zur Verfügung gestellt, Picknickkörbe dürfen gerne mitgebracht werden – man kann sich aber auch vor Ort mit Getränken und Snacks versorgen. Um 19.30 Uhr beginnt die Opern-aufführung, so dass in den Sonnenuntergang hinein gespielt wird. Etwa um 22.00 Uhr endet das ganz besondere Sommer-Event.

Für den musikalischen Genuss sorgt der Bonner Kammerchor, das Barock-Ensemble Festa d’Orecchi und namhafte Solisten, die die Oper mit Pauken und Trompeten, Schlagzeug und verschiedensten Gesangseinlagen zum Klingen bringen werden. Die Oper wird vorgestellt vom Tenor Christoph Scheeben, der die einzelnen Akte moderieren wird. Die musikalische Gesamtleitung hat Georg Hage, Leiter des Bonner Kammerchores.


Bitte beachten Sie bei diesem Konzert:

Open-Air Konzert ohne Bestuhlung.

Picknick ist als Selbstverpflegung oder über die Schlossgastronomie im Park möglich.

Bei Unwetter oder Dauerregen muss das Konzert in die Schlossräume verlegt werden. Hier steht nur eine begrenzte Anzahl Plätze zur Verfügung. Wenn Sie das Konzert in jedem Fall besuchen möchten, buchen Sie bitte Tickets mit Schlechtwettergarantie. In diesem Fall wird der Ticketpreis der Open-Air Tickets erstattet.

Ermäßigte Tickets gelten ausschließlich für Schüler und Studenten, bei Vorlage eines gültigen Ausweises.

Tickets für die Drachenfelsbahn erhalten Sie zum Sonderpreis von 5,50 € (Berg- und Talfahrt) an der Talstation. Die letzte Talfahrt ist um 22:45 Uhr.

Oper im Park mit Schlechtwettergarantie

Beschreibung:

Oper im PARK mit Schlechtwettergarantie

Henry Purcell: „The Fairy Queen“

Samstag, 2. September 2017, ab 19:00 Uhr
Schloss Drachenburg, Königswinter



Die Oper „The Fairy Queen“ („Die Feenkönigin“) schrieb der englische Barock-Komponist Henry Purcell nach Motiven des berühmten „Sommernachtstraums“ von William Shakespeare. Die Oper wurde 1692 erstmals aufgeführt, und das damals schon 100 Jahre alte Theaterstück wurde dem Geschmack der Zeit angepasst: Statt einer durchgängigen Geschichte – ein Liebespaar verirrt sich in einen Zaubergarten und gerät in einen Streit zwischen Feen und Elfen – bot Henry Purcell verschiedene Episoden an, die einzelne Szenen wiedergaben. Besonderen Wert legte Purcell auf eine kurzweilige Abfolge, um lustige, „schmissige“ und gefühlvolle Szenen miteinander zu kombinieren. Die Oper war von Anfang an ein großer Erfolg und hat bis heute wegen ihrer vielen volkstümlichen Melodien nichts von ihrem mitreißenden Charakter verloren.

Diese – heute würde man sagen – Unterhaltungsshow aus Masken, Tänzen und Gesang bietet den idealen Rahmen für ein Opern-Picknick im Park: Der Schlosspark der Drachenburg bietet üppigen Platz für Picknickdecke, Sitzkissen und die passende Verpflegung, und auf einer Open-Air-Konzert¬bühne an der Vorburg kann gleichzeitig der Oper gelauscht werden. Die konzertant aufgeführte Oper ist in 5 Akte gegliedert, so dass genügend Zeit für Pausen und Müßiggang besteht.

Ab 18.30 Uhr werden die Tore des Parkes für die Opernbesucher geöffnet: Picknick-Utensilien werden zur Verfügung gestellt, Picknickkörbe dürfen gerne mitgebracht werden – man kann sich aber auch vor Ort mit Getränken und Snacks versorgen. Um 19.30 Uhr beginnt die Opern-aufführung, so dass in den Sonnenuntergang hinein gespielt wird. Etwa um 22.00 Uhr endet das ganz besondere Sommer-Event.

Für den musikalischen Genuss sorgt der Bonner Kammerchor, das Barock-Ensemble Festa d’Orecchi und namhafte Solisten, die die Oper mit Pauken und Trompeten, Schlagzeug und verschiedensten Gesangseinlagen zum Klingen bringen werden. Die Oper wird vorgestellt vom Tenor Christoph Scheeben, der die einzelnen Akte moderieren wird. Die musikalische Gesamtleitung hat Georg Hage, Leiter des Bonner Kammerchores.


Bitte beachten Sie bei diesem Konzert:

Open-Air Konzert ohne Bestuhlung.

Picknick ist als Selbstverpflegung oder über die Schlossgastronomie im Park möglich.

Bei Unwetter oder Dauerregen muss das Konzert in die Schlossräume verlegt werden. Hier steht nur eine begrenzte Anzahl Plätze zur Verfügung. Wenn Sie das Konzert in jedem Fall besuchen möchten, buchen Sie bitte Tickets mit Schlechtwettergarantie. In diesem Fall wird der Ticketpreis der Open-Air Tickets erstattet.

Ermäßigte Tickets gelten ausschließlich für Schüler und Studenten, bei Vorlage eines gültigen Ausweises.

Tickets für die Drachenfelsbahn erhalten Sie zum Sonderpreis von 5,50 € (Berg- und Talfahrt) an der Talstation. Die letzte Talfahrt ist um 22:45 Uhr.



 

Inferno - Ludwig van B

Beschreibung:
Inferno - Ludwig van B


Samstag, 14. September 2017, ab 19:30 Uhr
Schloss Drachenburg, Königswinter


Eine ganz natürliche Einheit wurden Klavierspiel  und Komposition für Alexander Maria Wagner spätestens mit elf Jahren, als er beim Komponisten und Pianisten Franz Hummel „n die Lehre“ ging. Bei aller Hochachtung vor dem musikalischen Erbe möchte der Mozarteum-Meisterschüler nach eigener Aussage nicht „Museumswärter“ sein, sondern mit Musik »Erinnerungen an nie Er-lebtes« hervorrufen.  Wagner improvisiert, interpretiert und bearbeitet  u.a.

Werke von Bach, Beethoven, Brahms
sowie eigene Kompositionen

Programm:

Johnann Sebatian Bach/Alexander Maria. Wagner (Bearbeitung)
Chromatische Fantasie und Fuge BWV 903/903a                          

H. Jabarimani:    "Blut ist vom Blumenstiel getröpfelt" (2016)            
                               Gedicht-Bearbeitungen von Johanna Kappelari 

Alexander Maria Wagner    Traumgewächse  (2017)                       

Ludwig van Beethoven       Sonate C-Dur op. 53 „Waldstein“

--- Pause ---

Alexander Maria Wagner    INFERNO (2014)                            

Johannes Brahms              Zwei Rhapsodien op. 79            

Franz Liszt:                            Mephisto-Walzer Nr. 1                      


Eintritt 17,- Euro, erm. f. Jugendliche bis 18: 1,- Euro!
OnlineTickets bei Schloss Drachenburg oder
Reservierung: info@LudwigvanB.de

Tickets bei Schloss Drachenburg oder
Reservierung: info@LudwigvanB.de

Gäste können zum Sondertarif für 5,50 EURO mit der Drachenfelsbahn zum Konzert zu Schloss Drachenburg fahren. Karten für die Fahrt zum Konzert sind am Veranstaltungstag an der Kasse der Drachenfelsbahn erhältlich. Ca. 15 Min. nach dem Konzert werden die Bahnfahrer von der Zahnadbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.

Dieses Ticket gilt einmalig für die von Ihnen gewählte Veranstaltung.

Das Ticket kann nach dem Kaufvorgang ausgedruckt werden.

Spiegel im Spiegel - Ela Zagori

Beschreibung:

„Spiegel im Spiegel“,

mit der Violinistin Ela Zagori   und  Cosmin Boeru  am Klavier

Musik von Komponisten, die als Meister der Klangmalerei gelten, verwandelt Schloss Drachenburg in einen magischen Ort. Die Künstler spüren den Wechselwirkungen in den Werken von W.A. Mozart, F. Mendelssohn, D. Schostakowitsch, G. Gershwin und A. Pärt nach, machen Vergangenheit und Gegenwart lebendig und verbinden alles zu einem gänzlich neuen Musikerlebnis.

Mit elf Jahren errang Ela Zagori den ersten Preis beim Musikwettbewerb ihres Heimatlandes Albanien. Nach dem Studium an der Kunstakademie in Tirana setzte sie ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik in Köln bei dem renommierten Prof. Gorjan Koshuta für  Violine und Musikpädagogik fort und beendete beide Diplomen mit ausgezeichnetem Erfolg.
Gleichzeitig absolvierte sie Meisterklassen bei hervorragenden Violinisten und Pädagogen wie B. Kushnir, J. Buswell, u.a. An der „Royal Academy of Music“ in Kopenhagen studierte sie mit Schwerpunkt Kammermusik bei den Musikern zweier weltberühmter Ensembles, des „Amadeus Quartetts“ und „Alban Berg Quartetts“.
Die Preisträgerin des Johanna Löwenherz-Preises des Landes Rheinland-Pfalz verfügt über eine reichhaltige Erfahrung als Violinistin durch zahlreiche Bühnenengagements und Konzerte im In- und Ausland und den Kulturzentren des Rheinlandes.

http://elazagori.de

Der rumänische Pianist Cosmin Boeru wurde schon im Alter von 27 Jahren Dozent an der Musikhochschule Köln. Als Gewinner von zahlreicher internationaler Wettbewerben (Studium in Italien und Schweiz bei Christa Bützberger und Alexis Weissenberg) tritt er regelmäßig bei namhaften Festivals in ganz Europa und Australien auf. Die Kammermusik bildet einen weiteren Schwerpunkt im Schaffen des Künstlers (Studium bei Franco Rossi in Florenz und Alban Berg Quartett in Köln); Werner von Schnitzler, Hagen-Quartett oder Guido Schiefen u.a. zählen zu seinen Kammermusikpartnern.



Termin: Samstag 23.09.2017

19:00 Uhr


Preise: 

20,00 € Erwachsene
12,00 € ermäßigt (für Schüler und Studenten nur mit gültigem Ausweis)

Das Schlossmuseum schließt um 18 Uhr, unser Bistro ist allerdings bis zum Konzert für Sie geöffnet. In der Konzertpause erwartet Sie eine Pausengastronomie.

Gäste können zum Sondertarif für 5,50 EURO mit der Drachenfelsbahn zum Konzert zu Schloss Drachenburg fahren. Karten für die Fahrt zum Konzert sind am Veranstaltungstag an der Kasse der Drachenfelsbahn erhältlich. Ca. 15 Min. nach dem Konzert werden die Bahnfahrer von der Zahnradbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.

Dieses Ticket gilt einmalig für die von Ihnen gewählte Veranstaltung.

Das Ticket kann nach dem Kaufvorgang ausgedruckt werden.