Konzerte und Vorträge

Sommerkonzert Zweiklang - Konzert und Dinner

Beschreibung:

09.09.2018
Sommerkonzert Zweiklang - Konzert und Dinner

Das Barockorchester Festa d’Orecchi präsentiert nach einem Sektempfang einen musikalischen Leckerbissen: Ein „Best Of“ aus Opern von Georg Friedrich Händel, und zwar mit Arien für Countertenor – die hohe Männerstimme war zu Barockzeiten fester Bestandteil jeder Oper und fasziniert heute durch spezielles Training der Kopfstimme wieder wie damals. Solist ist der Countertenor Kaspar Kröner, der auf den Bühnen in ganz Europa unterwegs ist. Nach dem Konzert geht es dann zum 3-Gang-Menü als Flying Buffet, das auf der Venusterrasse genossen werden kann. Dort klingt dann der Abend bei einem Glas Wein aus.


Termin: 9. September 2018
18:30 Uhr

Preise:
69 € für Erwachsene
einschließlich der Fahrt mit der Drachenfelsbahn zur Mittelstation, dem Sektempfang, dem Konzert und dem 3-Gang-Menü als Flying Buffet mit den passenden Weinen und alkoholfreien Getränken

Von 22.00 Uhr bis 22.30 Uhr werden die Bahnfahrer von der Zahnadbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.

Dieses Ticket gilt einmalig für die von Ihnen gewählte Veranstaltung.

Das Ticket kann nach dem Kaufvorgang ausgedruckt werden.

"Fantasien" der Klassiker

Beschreibung:
10.09.2018
"Fantasien" der Klassiker
mit dem Pianisten Andrei Gologan


Andrei Gologan, Klavier
Meisterschüler von András Schiff
befasst sich mit den berühmten
"Fantasien" der Klassiker
Haydn, Mozart, Beethoven und Schumann
sowie von Enescu

Nach seinem ersten Gastspiel beim Netzwerk Ludwig van B. im letztjährigen Beethovenfest war klar, dass wir von diesem herausragenden jungen Interpreten noch mehr erleben möchten. Andrei Gologan setzt seine beeindruckende technische Präzision mit Klugheit, Eleganz und äußerster Sensibilität ins Werk. Mit seiner feinen Balance von Form und Inhalt, Beherrschung und Emotionalität macht er das, was "Klassik" im eigentlichen Sinne ausmacht zum großen Erlebnis.

Im Begriff "Fantasie" verbarg sich in der "Klassik" der Anspruch, sich neue Freiheiten zu nehmen, von den vorgegebenen Formen noch mehr als sonst abzuweichen, die Erwartungshaltung des Publikums zu durchbrechen. Kann das heute noch gelingen? Sehen - und hören - Sie selbst!

Termin: Montag, 10.09.2018
19:30 Uhr, Einlass zum Park mit Konzertticket ab 19:00 Uhr

Preise:
17 € für Erwachsene
1 € für Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis


Das Ticket kann nach dem Kaufvorgang ausgedruckt werden.

Gäste können zum Sondertarif für 6,50 EURO mit der Drachenfelsbahn ab 18:30 Uhr zum Konzert zu Schloss Drachenburg fahren. Karten für die Fahrt zum Konzert sind am Veranstaltungstag an der Kasse der Drachenfelsbahn erhältlich. Nach dem Konzert werden die Bahnfahrer von der Zahnradbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.

Dieses Ticket gilt einmalig für die von Ihnen gewählte Veranstaltung.

Das Ticket kann nach dem Kaufvorgang ausgedruckt werden.

"Aus der Heimat - Tschechische Impressionen" Sonaten

Beschreibung:

29.09.2018
„Aus der Heimat - Tschechische Impressionen“
Sonaten von Dvorak, Smetana, Janacek u.a.

mit dem Geiger Werner von Schnitzler und dem Konzertpianist Cosmin Boeru

Für das dritte Konzert der Schloss Konzertreihe 2018 konnte die Künstleragentur ARTENOBILE aus Bad Honnef zwei ganz besondere Künstler gewinnen. In traumhafter Kulisse der Kunsthalle des Schloss Drachenburg erklingen Werke tschechischer Komponisten der Jahrhundertwende für Violine und Klavier.
Die weltbekannte Geiger Werner von Schnitzler und der Konzertpianist Cosmin Boeru stellen ihre in 2016 erschienene CD vor. Im Mittelpunkt stehen weltbekannte Komponisten aus Böhmen und Mähren aus dem 19. Jahrhundert. Die auf dem Abendprogramm gespielten Violine-Miniaturen von Antonin Dvorak, Leos Janacek, Josek Suk, Bohuslav Martinu und Bedrich Smetana sind kleine folkoreinspirierte Stücke, welche die tschechische Musik der Jahrhundertwende prägten. Die Stücke entstanden unter ähnlichen Umständen, da alle Komponisten einen Teil ihres Lebens im Ausland verbracht haben und ihre Sehnsucht nach der Heimat durch die Musik zum Ausdruck gebracht haben.

Werner von Schnitzler (Violine) stammt aus Köln und studierte u.a. bei Igor Ozim und Viktor Tretjakov sowie bei Pinchas Zuckerman in New York. Er gewnn zahlreiche erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben a.u. beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert, dem Yfrah-Neaman-Wettbewerb in Mainz und dem Holländischen Fernsehwettbewerb SNS Music Award. Solistische Auftritte hatte er mit renommierten Orchestern wie der Camerata Salzburg, dem Rotterdam Philharmoinc Orchestra, dem Orchestre National de Lyon, den Ba,berger Symphonikern und dem Mnüchner Kammerorchester. Werner von Schnitzker war in vielen Fernseh- und Rundfunkaufnahmen zu hören, u.a. bei ORF, ARD und ZDF.

Der rumänische Pianist Cosmin Boeru wurde schon im Alter von 27 Jahren Dozent an der Musikhochschule Köln. Als Gewinner zahlreicher internationale Wettbewerbe (Studium in Italien und Schweiz bei Christa Bützberger und Alexis Weissenberg), tritt er regelmäßig bei namhaften Festivals in gnaz Europa und Australien auf. Die Kammermusik bildet einen weiteren Schwerpunkt im Schaffen des Künstlers (Studium bei Franco Rossi in florenz und Alban Berg Quartett in Köln), Werner von Schnitzler, das Hagen-Quartett oder Guido Schiefen u.a. zählen zu seinen Kammermusikpartnern.

Dieser Abend entführt Sie in eine märchenhafte, fast schon verträumte, romantische Welt.
Erleben Sie die tolle CD-Einspielung live im Schloss.

Termin: Samstag 29.09.2018
19:00 Uhr

Preise:  
20,00 € Erwachsene
14,00 € ermäßigt (für Schüler und Studenten nur mit gültigem Ausweis)
Tickets gibt es im Online-Shop von Schloss Drachenburg oder zu den Öffnungszeiten an der Schlosskasse.

Gäste können zum Sondertarif für 6,50 EURO mit der Drachenfelsbahn zum Konzert zu Schloss Drachenburg fahren. Karten für die Fahrt zum Konzert sind am Veranstaltungstag an der Kasse der Drachenfelsbahn erhältlich. Ca. 15 Min. nach dem Konzert werden die Bahnfahrer von der Zahnradbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.

Dieses Ticket gilt einmalig für die von Ihnen gewählte Veranstaltung.

Das Ticket kann nach dem Kaufvorgang ausgedruckt werden.

 

Ela Zagori und Matt Peters

Beschreibung:

03.10.2018
Konzert mit der Violinistin Ela Zagori und dem Gitarristen Matt Peters

Dem großen Reichtum der außerordentlichen und vielfältigen Inspirationen der Romantik widmen die Violinistin Ela Zagori zusammen mit dem Gitarrist Mattew Peters ihr Konzert am Tag der Deutschen Einheit.
Mit Werken von großen Komponisten dieser Zeit wie F. Schubert , G.Regondi , N.Paganini,  R. Schumann aber auch kleinen literarischen Beiträgen möchten die Künstler in ihrem Publikum besondere Emotionen zu Natur, Träumen und individuellen Sehnsüchten und Wünschen wecken. Schloss Drachenburg bietet dazu den idealen Ausgangspunkt zu dieser musikalischen Reise auf der Suche und der Sehnsucht nach der Rheinlandschaft, der Rheinromantik.

Mit elf Jahren errang Ela Zagori den ersten Preis beim Musikwettbewerb ihres Heimatlandes Albanien. Nach dem Studium an der Kunstakademie in Tirana setzte sie ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Tanz  Köln bei dem renommierten Prof. Gorjan Koshuta für Violine und Musikpädagogik fort und beendete beide Diplomen mit ausgezeichnetem Erfolg. Gleichzeitig absolvierte sie Meisterklassen bei hervorragenden Violinisten und Pädagogen wie B. Kushnir, J. Buswell , u.a. An der „Royal Academy of Music“ in Kopenhagen studierte sie mit Schwerpunkt Kammermusik bei den Musikern zweier weltberühmter Ensembles, des „Amadeus Quartetts“ und „Alban Berg Quartetts“. Für ihre erfolgreiche musikalische Aktivität ist Ela Zagori  mit dem Johanna-Löwenherz-Preis des Landes  Rheinlandpfalz  geehrte worden.Als freischaffende Künstlerin bietet sie ein umfassendes Repertoire von Barock und Klassik bis zu Neuer Musik. In Theater, CD Produktionen und vielfältigen Projekten mit verschiedenen namhaften  Musikern ist sie regelmäßig solistisch, kammermusikalisch sowie als Konzertmeisterin im Orchester zu hören. In ihre Lehraktivität  als Dozentin für Violine sind  ihre Schülern mehrmals  mit 1. Preisen in Jugend Musiziert und höhere Examen Grade der Associated Board of  The Royal Schools of Music, ausgezeichnet worden.

 Der Kalifornier Matt Peters entdeckte die klassische Gitarre erst Ende 2004 als Achtzehnjähriger. Die Aufnahme eines Studiums gerade dieses Instrumentes mit dem Ziel einer professionellen Karriere ist in relativ fortgeschrittenen Alter mutig. Matt Peters hat es gewagt. Den Bachelor machte er an der California State University Northridge (CSUN) bei Steve Thachuk mit exzellenten Resultaten. So kam Matt Peters in den Genuss verschiedener Preise und Stipendien einschließlich eines Randy Roads Stipendiums. Außerdem spielte er im «CSUN Honors Quartett». Später studierte er bei Hubert Käppel an der Koblenz International Guitar Academy, wo sein Abschlusskonzert von derJury sehr gut bewertet wurde. Den Master machte er bei Gerhard Reichenbach an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Im Herbst 2016 präsentierte das Los Angeles Bach Festival Matt Peters als Solist und Dozent.

Termin: Mittwoch 3.10.2018
19:00 Uhr

Preise:  
20,00 € Erwachsene
14,00 € ermäßigt (für Schüler und Studenten nur mit gültigem Ausweis)
Tickets gibt es im Online-Shop von Schloss Drachenburg oder zu den Öffnungszeiten an der Schlosskasse.

Gäste können zum Sondertarif für 6,50 EURO mit der Drachenfelsbahn zum Konzert zu Schloss Drachenburg fahren. Karten für die Fahrt zum Konzert sind am Veranstaltungstag an der Kasse der Drachenfelsbahn erhältlich. Ca. 15 Min. nach dem Konzert werden die Bahnfahrer von der Zahnradbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.

Dieses Ticket gilt einmalig für die von Ihnen gewählte Veranstaltung.

Das Ticket kann nach dem Kaufvorgang ausgedruckt werden.